Die eigene kleine Solaranlage auf dem Balkon installieren

Wir müssen jetzt etwas fürs Klima tun! Das ist nicht nur spürbar, sondern es lässt sich anhand der sich häufenden Extrem-Wetterereignisse ganz klar belegen. Inzwischen können sich Privatpersonen daran beteiligen, umweltverträglich Energie zu erzeugen. Wie das geht? Ganz einfach: Balkon Solaranlage kaufen im Shop.

Was ist eine Balkon Solaranlage?

Im Gegensatz zu großen Solaranlagen, die sich über komplette Dachflächen erstrecken, sind Balkon Solaranlagen klein. Sie bestehen lediglich aus ein oder zwei Sonnensegeln, in denen aus Sonnenlicht grüner Strom erzeugt wird.

Es gibt mehrere Gründe, weshalb diese Minikraftwerke attraktiv sind:

  • Sie sind für jeden erschwinglich. Die Anschaffungskosten liegen natürlich deutlich niedriger als die Ausstattung eines ganzen Daches mit Solarpaneelen. Trotzdem leisten auch nur zwei Sonnensegel einen beträchtlichen Beitrag zum täglichen Energiebedarf eines Haushaltes. Es kann also CO2 eingespart werden.
  • Die Minikraftwerke lassen sich einfach montieren. Mit ein wenig Hilfe aus dem Blog und den FAQs von priwatt ist das auch für Laien möglich. Bei hartnäckigen Problemen hilft auch eine telefonische Beratung gerne weiter. Im Gegensatz zu einer großen Solaranlage, die von Fachpersonal installiert werden muss, können die Minikraftwerke von jedermann angeschlossen werden. Plug and play. Sie sind übrigens auch für Mieter eine lohnende Anschaffung, weil sie sich bei einem Wohnungswechsel einfach demontieren und am neuen Standort wieder aufbauen lassen.

Die kleinen Kraftwerke sind steckerfertig; das heißt, man kauft bei priwatt ein Komplettpaket – beispielsweise für den Balkon im Erdgeschoss oder in einem der höheren Stockwerke.

  • Ja, natürlich kosten die Minikraftwerke zunächst Geld. Aber sie spielen ihren Anschaffungspreis innerhalb weniger Jahre bereits wieder ein. Das wird in Zukunft sogar schneller geschehen als bisher, da im Rahmen der Energiewende davon auszugehen ist, dass unsere Strompreise weiter steigen. Je mehr eigenen Strom man dem Haushalt zuführen kann, umso schneller macht sich ein eigenes Kraftwerk bezahlt. Wann das sein wird, kann man mithilfe des sogenannten Ertragsrechners von priwatt genau ermitteln.
  • Egal für welchen Standort, priwatt hat das passende Komplettpaket. Jede Immobilie bietet schließlich unterschiedliche Möglichkeiten, Solarsegel zu montieren wie beispielsweise an der Fassade, auf dem Garagendach, auf einem Schuppen, an einem Zaun, auf dem Gartenboden, auf dem Balkon, oben auf dem Dach des Gebäudes, sei es nun schräg oder flach. Die Minikraftwerke von priwatt sind nicht nur einfach zu montieren und unschlagbar hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses, sie besitzen auch einen besonders hohen Wirkungsgrad. Der sorgt dafür, dass die Stromernte auch dann befriedigend ausfällt, wenn das Paneel nicht geradewegs nach Süden ausgerichtet ist. Niemand muss Angst haben, mit Sonnensegeln seine Immobilie zu verschandeln: Die Full-Black-Module von priwatt sind schick – und bleiben schick. Außerdem ist es Zeit, Gesinnung zu zeigen. Wer Sonnensegel aufhängt, beweist seine Beteiligung an der Energiewende – und zieht hoffentlich andere mit.

Nichts geht verloren!

Kleine Solaranlagen eröffnen Menschen, die ihre Unabhängigkeit schätzen, eine weitere Möglichkeit, sich unabhängig von großen Versorgern zu machen. Der in den Solarpaneelen erzeugte Strom wird vollständig genutzt, selbst wenn der direkt angeschlossene Haushalt ihn nicht komplett verbraucht. Dann kommt der Überschuss über das Stromnetz, in das er eingespeist wird, anderen Nutzern zugute. Wer sich also Gedanken macht, ob eine eigene Solaranlage sich lohnt, wenn man doch tagsüber kaum zu Hause ist, dem sei gesagt: Keine Kilowattstunde des erzeugten Stroms geht verloren.